Öfter mal was Neues

Veränderungen im Zeichen der Gastlichkeit

Bereits im Jahr 1977 wurde der heutige Krug von den Eheleuten Helene und Karl Wöstehoff von der Familie Gosewehr gekauft und über viele Jahre bewirtschaftet. Die Familie Gosewehr betrieb die Gaststätte anfänglich erst selbst in Kombination mit einem kleinen Kaufmannsladen (die heutige Taverne). Bis zur Betriebsübernahme durch die Familie Wöstehoff gab es noch mehrere Pächterwechsel. Die beiden Jungunternehmer waren seinerzeit in der Region keine unbekannten Größen. Sie unterhielten zuvor im Osterwald eine Gaststätte mit Fremdenzimmern, die aufgrund des Neubaus der L770 weichen musste. Alte Ansichtskarten zeugen noch heute von der damaligen Eleganz.

 

Die Zeit im Überblick:

1977 - Kauf der Gaststätte von Karl und Helene Wöstehoff  

            In den folgenden Jahren erfolgten Umbau arbeiten von der

            Gaststätte und den Clubräumen.

1987 -  Bau der Blockhütte im Biergarten

1990  - Umbau des Saales mit seinerzeit 200 Sitzplätzen und neuen Eingangsbereich.

1991  - erneute  Renovierung der Gaststube; Neubau der Theke und Erweiterung

             der Sitzplätze

2008  - der Biergarten wird um 60 Sitzplätze im mediterranen Stil erweitert

2011  - das neue Restaurant „Lisanne“ wird eröffnet

2015 -  Großbrand der Wohnung über der Gaststätte

2015 -  Erstellung eines neuen Konferenzraumes

2015  - Neueröffnung im Dezember nach 8-monatiger Bauzeit